Wallbox: Tesla mit bis zu 22 kW bequem zu Hause aufladen

Unsere Empfehlung

Elektrofahrzeuge können auf unterschiedliche Art und Weise aufgeladen werden. Das geht mal schneller (Tesla-Supercharger), mal langsamer (230 Volt-Steckdose). In diesem Artikel möchten wir Ihnen eine komfortable und schnelle Lösung für zu Hause vorstellen: Die Wallbox, eine Ladestation für Ihr Elektroauto, die beispielsweise in der Garage montiert werden kann.

Die von Ecotech angebotene Wallbox ist geeignet, um den Tesla Model S, Tesla Model X, BMW i3 und BMW i8 Nissan Leaf und Nissan EV200, Mitsubishi i-MiEV und Mitsubishi Outlander PHEV, Renault Fluence und Renault Kango zu laden. Um den Renault ZOE zu laden, ist ein FI TYP B im Verteiler zu verbauen, der gegen Aufpreis erhältlich ist. Die Ladeleistung beträgt zwischen 3,7 und 22 kW – damit ist ein Tesla Model S85 in ca. 3,5 Stunden vollständig geladen. Die Wallbox kann mit einem 230- oder 400-Volt-Anschluss verbunden werden und leistet eine Stromstärke von 16 bis 32 Ampere.

Verfügbares Zubehör:

  • Stromzähler gemäß der Europäischen Messgeräterichtlinie (MID): Aufpreis 150 Euro inkl. MwSt.
  • Smart-Grid-Modul: Aufpreis 550 Euro inkl. MwSt. – Lastmanagementmodul überwacht die Gesamtlast im Haus / Büro und  reduziert entsprechend die Ladeleistung des Fahrzeuges, damit einer Überlastung des hausinternen Stromnetz vorgebeugt wird.
  • FI TYP B: Aufpreis ca. 350 Euro inkl. MwSt. – Wird benötigt, um Renault ZOE zu laden.

Die angebotene Wallbox wird als Original-Zubehör von Volkswagen verwendet. Die Anlage ist zuverlässig, kompakt, leistungsstark und hat ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Foto: Wallbox | Foto: Hersteller

 

 

Hier können Sie die Wallbox bei Amazon bestellen.

2017-11-13T12:22:06+00:00