Vergleich SUV Elektroauto Tesla Model X Tesla Model S Mercedes-Benz EQC Audi e-tron Preise technische Daten Verfügbarkeit Marktstart Vergleichstabelle

Mercedes-Benz EQC und Audi e-tron
Warum ein gebrauchter Tesla die bessere Wahl ist

Der deutschen Automobilindustrie wird nachgesagt, der internationalen Konkurrenz in Sachen Elektromobilität hinterherzulaufen. Und tatsächlich: Das Portfolio der meisten deutschen Autohersteller umfasst keine bis wenige Elektrofahrzeuge. Das steht natürlich im krassen Gegensatz zum einst von der deutschen Politik ausgerufenen Ziel, bis 2020 mehr als eine Million Elektrofahrzeuge auf die deutschen Straßen zu bringen. An dieser Stelle möchten wir Mercedes-Benz EQC und Audi e-tron vorstellen und mit Tesla-Gebrauchtfahrzeugen vergleichen. Die deutschen Hersteller positionieren sich mit ihren SUVs klar gegen das Tesla Model X – ob das gelingt?

Mercedes-Benz EQC: Erstes voll elektrisches Auto der Stuttgarter frühestens ab Mitte 2019 verfügbar – SUV kostet mindestens 70.000 Euro

Unter der Marke „EQ“ wird Mercedes-Benz in Zukunft seine Elektrofahrzeuge vermarkten, den Start macht Mitte 2019 der in Bremen produzierte Mercedes-Benz EQC. Das SUV wird Schätzungen zufolge mindestens 70.000 Euro kosten und ähnelt optisch dem Mercedes-Benz GLC, der die Plattform für das Elektroauto liefert. Eine eigenständige Fahrzeugbasis für Elektrofahrzeuge befindet sich bei Mercedes noch in der Entwicklung. Das fällt bei der Betrachtung des EQC auch sofort auf, denn die Frontpartie scheint unnötig groß, die Karosserie zeigt sich weniger futuristisch als bei anderen Herstellern. Das Fahrzeug leistet bis 300 kW (408 PS) und bietet zwei Elektromotoren, die ein maximales Drehmoment von 765 Newtonmetern erzeugen. Die im Fahrzeugboden befindliche Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 80 kWh, wiegt 650 Kilogramm und soll eine NEFZ-Reichweite von 450 Kilometern ermöglichen.

Audi e-tron – „Q6-Lückenfüller“ ab Ende 2018 ab 79.990 Euro erhältlich

Der Audi e-tron positioniert sich da, wo ein Audi Q6 fehlt – zwischen Audi Q5 und Audi Q7. Das Fahrzeug soll ab Ende 2018 zu einem Preis von mindestens 79.990 Euro verfügbar sein. Das rein elektrische SUV soll gemäß WLTP-Fahrzyklus über 400 Kilometer Reichweite erzielen können. Zu den Besonderheiten des Fahrzeugs zählen eine aktive Aerodynamik (senkt den cw-Wert auf 0,28), „virtuelle Außenspiegel“ und ein Temperaturmanagement. Der Audi e-tron leistet bis zu 300 kW (408 PS) aus zwei Elektromotoren, ruft maximal 660 Nm Drehmoment ab und beschleunigt in weniger als sechs Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Die Lithium-Ionen-Batterie wiegt rund 700 Kilogramm, speichert 95 kWh Energie und wird von einer Aluminium-Konstruktion geschützt.

Tesla Model X und Tesla Model S gebraucht kaufen – Alternativen zu Mercedes-Benz EQC und Audi e-tron

Mercedes-Benz EQC und Audi e-tron positionieren sich klar gegen das Tesla Model X. Im direkten Vergleich können die Fahrzeuge aber nur schwer mithalten. Gebrauchte Tesla-Elektrofahrzeuge bieten klare Vorteile gegenüber der deutschen Konkurrenz. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet. Ein gebrauchtes Tesla Model X mit einer geringen Laufleistung (unter 20.000 Kilometer) und Vollausstattung gibt es bereits für um die 100.000 Euro inkl. MwSt. Das klingt zunächst viel, doch sollte nicht vergessen werden, dass die Preise für EQC und e-tron (ab ca. 70.000 bzw. 80.000 Euro) für die jeweilige Basisversion gelten, Extras also nicht eingerechnet. Darüber hinaus bieten viele gebrauchte Tesla Model X ein unbegrenztes Laderecht an allen europäischen Tesla-Supercharger-Ladestationen – auf die Nutzungsdauer eines Fahrzeugs eine nicht zu verachtende Kostenersparnis. Außerdem bietet Tesla eine ausgezeichnete Garantie; die Vollgarantie gilt vier Jahre bzw. 80.000 Kilometer, die Garantie auf Batterie und Antriebseinheit gilt sogar acht Jahre und ohne Kilometerbegrenzung. Ein weiterer Vorteil: Verfügbarkeit. Ein gebrauchtes Model X können sie sofort kaufen. Wer auf der Suche nach einer alltagstauglichen, vollelektrischen Limousine ist und/oder etwas preisbewusster unterwegs ist, sollte sich das Tesla Model S ansehen. Hier sind Fahrzeuge bereits für unter 60.000 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Zurzeit sucht man in dieser „Sedan“ genannten Fahrzeugklasse übrigens noch erfolglos nach einem Konkurrenz-Modell aus deutscher Herstellung.

Sie wünschen weitere Informationen zum Thema Tesla? Besuchen Sie doch unseren Blog oder schauen Sie sich unseren aktuellen Fahrzeugbestand an. Wir sind Ihr kompetenter und erfahrener Ansprechpartner und Ihr Portal in die Welt Elektromobilität.