Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Facebook It
Tweet It
Pinterest It
Google Plus It

T&T Emobility meets Greenspeed: Ove Kröger begutachtet für Erik aus Berlin unser Tesla Model S P85D

20. Dezember 2019 / Nachrichten, Ratgeber, Umwelt

‎Ove Kröger ist Autohändler und Kfz-Sachverständiger, im rund 50 Kilometer nordöstlich der Hansestadt Hamburg gelegenen Reinfeld betreibt er den Autohandel Ove Kröger Automobile, hat ein Faible für Oldtimer und Teslas.

Als “Doc Tesla” übernimmt Ove Kröger als qualifizierter Kfz-Sachverständiger im Kundenauftrag die technische Prüfung und Beurteilung von Fahrzeugen, bietet Beratung und Hilfe bei der Auffindung geeigneter Fahrzeuge, unterstützt bei Verkaufsgesprächen und betreut den gesamten Prozess. Schon mehrfach hat er dabei den Hilfesuchenden vor bösen Überraschungen des Tesla-Gebrauchtwagenmarktes bewahrt und den Einstieg in die Tesla-Elektromobilität unterstützt.

So machte sich Ove Kröger am 10. Dezember 2019 aus dem hohen Norden auf den Weg in das im äußersten Westen der Republik gelegene Aachen, um das von Greenspeed zum Verkauf angebotene rote Tesla Model S P85D für und mit Kunde Erik aus Berlin genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Auf geht’s! Das Tesla Model S P85D auf der Hebebühne

Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Foto: Das rote Tesla Model S P85D zur Inspektion durch Ove Kröger auf der Hebebühne. | © Greenspeed.de

Nachdem uns Ove Kröger und Kunde Erik Greenspeed erreicht hatten, ging es nach kurzem Kennenlernen und Austausch zu einer Werkstatt, hier haben wir eine Hebebühne gemietet – für uns eine Selbstverständlichkeit, denn als transparenter und kundennaher Händler haben wir nichts zu verbergen. Schließlich reicht nicht nur der fachmännische Blick auf gut sichtbare Fahrzeugbereiche, nein, vielmehr müssen natürlich auch Unterboden, Radaufhängung, Stoßdämpfer und andere technische Komponenten einer Prüfung unterzogen werden. Also rauf auf die Hebebühne, um den Tesla aus einer nicht ganz so alltäglichen Sicht zu betrachten. In der Vergangenheit hat Ove Kröger hier mutmaßlich schon schlimme Zustände aufgedeckt und manchen Käufer vor einem Tesla-Albtraum bewahrt.

Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Foto: Auf der Hebebühne wurde der Zustand des Fahrzeugs beurteilt. | © Greenspeed.de

Prüfungsergebnisse der Inspektion auf der Hebebühne

Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Foto: Auch hier schaut KfZ-Sachverständiger und YouTuber Ove Kröger ganz genau hin. | © Greenspeed.de

Zunächst wurde die Radaufhängung vorne und hinten geprüft. Dabei wurde festgestellt, dass der obere Querlenker hinten links ausgeschlagen ist. Der Vorbesitzer hat außerdem bei nicht geringer Geschwindigkeit im Stadtverkehr irgendwo aufgesetzt, dies zeigt die Beschaffenheit des Unterbodens – entsprechende Spähne und Kratzspuren an den äußeren Seiten festgestellt worden. Ove Kröger betonte, dass es für ein Fahrzeug mit 131.000 Kilometern außergewöhnlich sei, dass es kein Spiel in der Aufhängung habe – Pluspunkt für unseren Tesla. Insgesamt befindet sich das Fahrzeug in einem guten Allgemeinzustand, die Mängel sind nicht so maßgeblich, als dass es sich hierbei um ein nicht zu empfehlendes Fahrzeug handeln würde.

Probefahrt nach dem Werkstattbesuch

Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Foto: Ove Kröger und Kunde Erik aus Berlin während der Probefahrt. | © Greenspeed.de

Nach dem Werkstattbesuch und der eingehenden Inspektion durch den Kfz-Sachverständigen Ove Kröger ging es zurück zum Greenspeed-Hauptquartier. Hier zauberte die immense Beschleunigung des Performance-Modells ein Lächeln auf die Gesichter aller vier Insassen.

Lackschichtdickenmessung, Akkuanalyse und Fazit

Tesla Model S P85D T&T Emobility T&T Tesla Doc Ove Kröger Automobile Greenspeed
Foto: Ove Kröger prüft den roten Mehrschichtlack des Tesla Model S P85D.

Wieder bei Greenspeed angekommen, führte Ove Kröger noch eine Lackschichtdickenmessung durch. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich rundum um den Originallack handelt, es wurde nirgends nachlackiert. Bei der Akkuanalyse stellte sich heraus, dass das Tesla Model S P85D von Greenspeed im Verhältnis 20:80 geladen wurde – das bedeutet, dass zu 20 Prozent mit Gleichstrom (DC) und zu 80 Prozent mit Wechselstrom (AC) geladen wurde, mit Akkuprobleme in Form eines Battery Cuts oder eines Charge Cuts (reduzierte Ladegeschwindigkeit) ist nicht zu rechnen.

Insgesamt sei das Tesla Model S P85D ein laut Ove Kröger “gutes Auto, ein ehrliches Auto, das die Doc Tesla-Prüfplakette verdient habe.”

Wir danken Ove und Erik für den Besuch, den netten Kontakt, das Fachsimpeln und freuen uns, handelseinig geworden zu sein. Wir hoffen, Ihr hattet einen schönen Aufenthalt bei uns und wünschen viel Spaß und allzeit gute Fahrt mit dem Tesla Model S P85D.

Oves und Eriks Greenspeed-Besuch im Video

Nachfolgend das YouTube-Video von Ove Krögers YouTube-Kanal T&T Emobility, Ove Kröger:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fahrzeugvergleich