Tesla Mobile Connector TMC Laden Aufladen Ladekabel Elektroauto aufladen Deutschland Aachen Gebrauchtwagenhändler emobility greenspeed

Tesla mit Doppellader (dual charger)

Zeitvorteil beim Laden mit Drehstrom

Das Laden eines europäischen Tesla Model S an einer haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose ist immer möglich, aber es stellt natürlich auch die langsamste Option dar, da hier nur mit 2,3 kW geladen werden kann.

Jedes europäische Model S kann aber auch über einen 16-Ampere-Drehstromanschluss („CEE – 16A – dreiphasig“) mit einer Leistung von 11 kW geladen werden. Das entspricht einer Ladezeit von 0 auf 100% von ca. 8 Stunden für einen 85 kWh-Akku.

Der von Tesla mitgelieferte „mobile connector“ erlaubt mit seinen zwei Adaptern sowohl das Laden an 230 Volt als auch dreiphasig mit 16A/ 400 Volt.

Optional konnte man bis Anfang 2016 gegen Aufpreis von ca. 2000,- Euro einen Doppellader („dual charger“) ordern, der das Laden an einem 32A-Drehstromanschluss („CEE – 32A – dreiphasig“) mit 22 kW ermöglichte. Damit reduziert sich im genannten Beispiel die Voll-Ladezeit auf 4 Stunden. Dazu ist aber auch ein anderes Kabel mit einem größeren Querschnitt und einem anderen Stecker notwendig.  Tesla selbst bietet eine solche Lösung nicht an, Drittanbieter wie NRGkick [Anzeige] oder JUICE BOOSTER bieten Ladegeräte mit Typ2-Steckertyp an, die zu Preisen von 949 bzw. 999 Euro erhältlich sind.

2018-05-08T11:11:06+00:00

Wir verwenden Cookies - wenn du auf unsere Webseite klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.
Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies - wenn du auf unsere Webseite klickst oder hier navigierst, stimmst du der Erfassung von Informationen durch Cookies zu. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen